Konfirmation

Konfirmation heißt Bestätigung. Gottes Ja in der Taufe wird bestärkt und ein eigenes Ja gegeben. Selbstverständlich laden wir auch Jugendliche ein, die sich anlässlich der Konfirmation taufen lassen wollen.

Vier Aspekte zur Konfirmation

  1. Die Konfirmation steht am Ende der Konfirmandenzeit. Für den Zeitraum von etwa einem Jahr setzen sich die Jugendlichen in einer Gruppe Gleichaltriger intensiv mit den Inhalten des christlichen Glaubens und mit ihrer Kirchengemeinde auseinander.

  2. Während der Konfirmandenzeit lernen die Jugendlichen ihre Kirche kennen. Sie nehmen aktiv am Leben der Kirchengemeinden teil. Und werden dazu eingeladen, sich bewusst als Teil dieser Kirche zu verstehen.

  3. Aus dem „Ja“ zum christlichen Glauben folgt die Berechtigung, selbst Taufpate/-patin zu werden.

  4. Mit der Konfirmation nehmen die Jugendlichen erstmals in eigener Verantwortung am Abendmahl teil. 

Auf die Konfirmation bereiten sich die Konfirmanden jeweils von September bis Mai im Konfikurs vor. Die Konfirmanden lernen im diesem Kurs nicht nur Grundlagen des christlichen Glaubens, sondern sie erleben ihre Kirche als Raum für ein gutes Leben, das ist unser Ziel! Der Konfirmandenkurs ist ein wichtiger Teil des Gemeindelebens und findet während der Schulzeit einmal wöchentlich statt. Der Kurs wird den Jugendlichen und den Eltern auf einem Infoabend noch einmal ausführlich vorgestellt.

Weiterführende Informationen rund um Konfirmation finden Sie hier.