Gottesdienste und Corona

Der Kirchenvorstand hat in seiner letzten Sitzung ausführlich darüber gesprochen, wie wir in unserer Gemeinde weiter Gottesdienst feiern. Wir haben uns dazu entschlossen, weiterhin vorsichtig zu bleiben und auf das Singen mit der Gemeinde zu verzichten. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die betonte Artikulation beim Singen ein hohes Infektionsrisiko birgt. Die Folgen eines Falls von Corona bei einem Gottesdienst wären zu schwerwiegend. Ab sofort werden jedoch die Gesangbücher verteilt, damit man z.B. einen Psalm im Wechsel lesen kann. Wenn Sie ein eigenes Gesangbuch besitzen, bringen Sie es doch zum Gottesdienst mit. Obwohl die Pfarrerin ein echter „Fan“ vom Kirchenkaffee ist, verzichten wir auch darauf noch, um Gruppenbildung ohne ausreichend Abstand zu vermeiden. Am Erntedanktag feiern wir aber zum ersten Mal wieder gemeinsam Abendmahl – mit Abstand und unter Hygieneregeln, denn wir erleben unsere gottesdienstliche Gemeinde als sehr besonnen und umsichtig. Trotz oder vielleicht gerade wegen dieser eigentümlichen Zeit sind die Sonntagsgottesdienste stets sehr wertvoll für die eigene Seele und unsere Gemeinschaft.